Corona-Hilfen


Die wfc hat für Unternehmen und Selbstständige alle wichtigen Infos über die Hilfen in der Corona-Krise zusammengestellt. Zur Übersicht

Giesker & Laakmann aus Nottuln als CSR-Unternehmen ausgezeichnet

Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, die Bürgermeisterin der Gemeinde Nottuln, Manuela Mahnke, und Dr. Jürgen Grüner, Geschäftsführer der wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH, und haben die Spedition Giesker & Laakmann GmbH aus Nottuln als CSR Unternehmen Münsterland ausgezeichnet. CSR steht für Corporate Social Responsibility, für die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen.

Mit sozialem Engagement vorangehen

Dr. Christian Schulze Pellengahr unterstrich die Bedeutung von CSR für die Zukunftsfähigkeit der Unternehmen und des Wirtschaftsstandorts. „Wir leben in einer Region mit attraktiven Wohn-, Freizeit- und Arbeitsmöglichkeiten. Um das zu erhalten und zu verbessern, müssen wir gemeinsam die bestmöglichen Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten schaffen, die Umwelt schützen und mit sozialem Engagement vorangehen.“ Die Spedition Giesker & Laakmann habe dies auf allen Feldern unter Beweis gestellt und dafür nun die Auszeichnung erhalten.

„Nachhaltigkeit muss Schritt für Schritt wachsen. Von großer Bedeutung sind daher Unternehmen, die vorangehen und anderen zeigen, wie dieser Weg aussehen kann. Und viel wichtiger: Dass sich dieser Weg lohnt“, erklärt Dr. Jürgen Grüner. Denn CSR ist komplex und fängt bei einfachen, aber zugleich schwierigen Dingen an: in der Mitarbeiterkommunikation mit Lob für eine hochwertige Arbeit und der Grundhaltung von Führungskräften, bei der Prozessverbesserung mit klaren Aufgabenverteilungen und in aktueller Corona-Zeit bei einem verantwortungsvollen Hygienekonzept.

Zufriedene Mitarbeiter als Motivation für CSR-Prozess

Giesker & Laakmann hat sich in einem 18-monatigen CSR-Prozess auf Grundlage einer betriebsindividuellen Klärung seiner wesentlichen Themen eine Grundsatzpositionierung gegeben und einen konkreten Handlungsplan erarbeitet. Die Motivation dahinter waren laut Geschäftsführer Hubert Laakmann die Mitarbeiter, die aktuellen ebenso wie die zukünftigen. „Unser Ziel ist es, ein junges und modernes Unternehmen zu kreieren. Unsere Zielgruppen sind die Generations Y und Z. Wir merken, dass hier eine Veränderung der Interessen stattfindet. Nachhaltigkeit, Sinn und Freude spielen eine große Rolle. Wir wollen nicht warten, bis der Zug abgefahren ist, sondern uns heute wappnen, damit wir auch in 10 oder 20 Jahren noch ein attraktiver Arbeitgeber sind.“

Giesker & Laakmann hat sich auf den Baustofftransport fokussiert. 1933 gegründet, beschäftigt das Unternehmen aktuell rund 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und besitzt mehr als 100 speditionseigene Fahrzeuge.  Für den CSR-Prozess, der mit Hilfe von Workshops und Austauschgruppen stattfand, konnte die Spedition auf ihren bisherigen Aktivitäten aufbauen. So wurde 2014 der erste gehörlose Auszubildende eingestellt. Mit dem Herzensprojekt „Ein Lächeln für Togo e.V.“ setzt sich der Betrieb seit 2016 aktiv für die Entwicklung eines Waisenkinderdorfes mit rund 500 Kindern ein.

Lerncenter für Azubis, Gleitzeit und Gesundheitstage

Die erarbeiteten Top-Themen der Spedition – die Big Five – sind Qualität der Ausbildung, Mitarbeiterzufriedenheit, Leitbildentwicklung, Führungsqualität und digitale Transformation. So soll unter anderem ein Lerncenter für die Azubis gestaltet werden, das Personalmanagement aufgebaut, Gleitzeit und Gesundheitstage eingeführt und Tablets für die Ausbilderinnen eingeführt werden. Auch im ökologischen Bereich hat die Spedition bereits einiges getan: Es gibt fünf eigene Gas-LKW im Fuhrpark und das Angebot eines Bike-Leasing.

„Verantwortungsvolle Geschäftsmodelle agieren mit den Beschäftigten, sie bilden aus, qualifizieren weiter und schaffen so Identifikation mit dem Unternehmen. Das hat Giesker & Laakmann vorbildlich umgesetzt“, lobt Anne Stührenberg vom CSR Kompetenzzentrum Münsterland. Bürgermeisterin Manuela Mahnke ergänzt: „Wir sind froh, dass ein so engagiertes Unternehmen unserer Gemeinde, wie Giesker & Laakmann es ist, ständig auf der Suche nach Verbesserungsmöglichkeiten ist und damit auch anderen zeigt, wie wichtig es ist, Verantwortung zu übernehmen und sich dem Wandel zu stellen.“

Die CSR-Reports aller Unternehmen aus dem Münsterland, die sich engagiert haben, sind nachzulesen unter www.csr-muensterland.de

Foto-Download
Ihr Ansprechpartner